12.06. - [Day 2] - Like on a illuminated sign


The
good old days are gone


Ich würde sagen dieses Bild sagt alles, auch wenn ich immer noch nicht weiß für was es steht, für mich hat es seine eigene Bedeutung....



Ich glaube, solche extrem quitschenden Betten hab ich noch nie erlebt. Und scheinbar haben die komischen Pillen ihre Wirkung gezeigt, allerdings für diese Nacht nehm ich lieber keine, will keine Frühzeitige Tablettenabhängigkeit haben^^. Also ohne einen schimmer von der Zeit steh ich also um 8.00 a.m. auf und merke direkt,dass ich von einer Frau des Personals Pancakes gemacht bekomme. Schonmal nicht schlecht, so startet man gerne in den Tag. Heute gibts ja auch einiges zu tun.
Erstmal einen großen Supermarket gesucht. Ein paar nette Menschen später stehe ich dann vor dem so lange vermissten Logo, welches in unserem Lande seit geraumer Zeit nur noch als Real zuerkennen ist. Einmal hin alles drinn....das haben sich die Leute vom Wal Mart auch gedacht, allerdings genau meine Artikel sind natürlch ausverkauft...

Also Straßenseite wechseln und bei Metro schauen. Unterwegs fällt mir noch dieshier ins Auge. Muss ich so etwas kommentieren? Noch fauler gehts wohl kaum oder?

Rüber geht's zur Metro, dort hab ich erstmal festgestellt wie die Leute hier auf der anderen Seite des großen Sees eigentlich sind: Reis in 8kg Packeten zu verkaufen un so viel anderes XXXXL-Format Verpackungen.
Also so sah mein erst Einkauf im kanadischen Supermarkt auf jedenfall aus:

1 x Brot
2 verschiedene Käse
1x so ne komische Wurst
1 x Dose Sol-Eier
2 x 900g Spaghetti
1 x Bolognese-Soße
1 x 1kg Gnocchi



ein Schloß für mein Safe im Zimmer
ein Adapter für die europäische Stecker
achja und 2 große 4l Kanister Wasser.




Eigentlich sollte das nicht alles sein, was ich heute machen wollte, aber ich hab das Verkehrssystem hier noch nicht so ganz durchschaut, deshalb hats ein wenig gedauert. Im Hostel erstmal gegessen und ziemlich lange gechillt^^, dann gehts weiter....
Nicht bemerkt hab ich allerdings, dass Ämter auch hier um 16.00 Samstags schließen...Hoppala!
Noch ein bisschen durch Downtown gelatscht und dann irgendwann Abendessen gemacht.
Heute hab ich auch endlich meine Zimmer genossen kennengelernt: Marc, ein Polizist aus der Slowakei, schätze mal so um die 30 Jahre und ehm kA den Namen weiß ich net konnt ich schlecht vertehen^^ auf jedenfall müsste er so um die 19 sein und ist Musiker aus der nähe von Calgary.

Durch Marc hab ich dann erfahren,dass 2 Blocks weiter ein kostenloses Festival ist. Dann mal die Sachen gepackt und auf geht's.
Naja so der reißer wars nicht, aber besser als nichts uend im Hostel zu versauern. Da ich aber dann doch ein bisschen Müd bin ich relativ zeitig wieder heim. Vorher noch ein bisschen in den Straßen rumgeirrt und es ist echt geil wie viel da los ist überall...





Hier noch "the Pictures of the Day":

Nightlife of Toronto












So wird hier gepreist für den Stripclub um die Ecke...










How crazy are these People?











Does anybody know, what does it mean?

Kommentare:

  1. hach die alten Zeiten, gell?... das MSG-Schild is der Hammer ;)

    AntwortenLöschen
  2. like on a illuminated sign... man merkt, dass du die englische sprache beherrschst ;-)

    AntwortenLöschen