12.07. - [Day 32] - Kleider machen Leute


Wobei ich mich bekannterweise nicht wirklich darum kümmere

Hauptsache es ist kostenlos. Besser als im Hostel zu sitzen, ich hoffe nur,dass ich bald hier wegkomme!
Bin dann so gegen 13.00 raus zum "Textile Museum of Ontario", klingt toll, ist es aber nicht... Ich dachte es ist eher ein Museum, dabei war es eigentlich eine Kunstausstellung mit Textilien, wobei es aber nichts besonderes war und auch nicht wirklich groß, naja was heißt nicht wirklich groß, man sollte eher sagen verdammt klein. Wenn man sich vorstellt auch noch 12 CAD für 2 Räume mit irgendwelchen Figuren anzuschauen...;-) Irgendwer muss es ja tun.
Nach knapp einer 3/4 Stunde hat ich dann irgendwie alles gesehn, wobei es auch nach 10min möglich gewesen wäre. So schlimm war es nicht, umsonst ist ok, aber auf keinem Fall für 12$.

Weiter gehts mit " Planlos ... " brauch nen Dosenöffner und ein neues Kamerastativ, dachte es wäre gut in Chinatown, wobei die halt einfach noch teuerer sind als die Läden....kann das sein? 15$ für ein Stativ, das in Deutschland 1€ kostet im Tedi. Nach ewigem Suchen hab ich dann eins für 6$ gefunden, das ich in Deutschland auch schon gesucht habe, "wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere", ne?
Danach bin ich wieder zurück zum Hostel. Was zu Essen machen.

Schade, dass mir google zu spät geholfen hat. Woher soll ich den auch wissen, dass man Kartoffeln nicht genauso macht wie Nudeln, kacke! Schon mal Kartoffel-Püree mit fast rohen Kartoffeln gegessen?
Mein Tipp probierts lieber nicht aus. By the way, schönen Gruß an die Kläre, Kartoffelbrei ist echt nicht einfach, wobei ichs net mit Pulver gemacht hab :-P. Halbe Tube Ketchup hats dann doch noch gerettet, zumindest so halb. Hab echt schonmal besseres gegessen. Der Ire ausm Hostel hat mich auch ein wenig ausgelacht, wobei ich mir natürlich nichts anmerken lassen konnte...wenigstens haben die Fischstäbchen gut geschmeckt. "Diese Fischstäbchen könnten Spuren von Fisch enthalten", boa ohne scheiß 3/4 oder mehr Panierzeugs der Rest, dann EIN BISSCHEN Fisch.

Den Rest des Abends sitz ich jetzt noch hier unten und zogg Karten, wobei es mir hier einfach zu viele Deutsche sind.....
Ich muss echt schauen, dass ich hier wegkomm!!

Kommentare:

  1. "zu viele Deutsch" ... des Problem kenn ich!

    AntwortenLöschen
  2. naja, das die asiaten die teureren stative haben.. liegt nicht an der quali sondern an deren gene

    AntwortenLöschen